Startseite
Platzhalter
Platzhalter
Stammtisch
Mitglieder
Termine
Berichte
Motorräder
Tourentipps
Ausflugstipps
Unterkunfttipps
Rankingliste
Fotowettbewerb
Gästebuch
Sponsoren
Kontakt
Links
Platzhalter
Kalenderarchiv
Platzhalter
Platzhalter
Impressum
Datenschutz

FJR-Tourer Deutschland
Wir kooperieren mit der, nicht nur virtuellen, Gemeinschaft FJR-Tourer Deutschland. Informationen rund um die Yamaha FJR1300 findet ihr auch auf den Seiten der FJR-Tourer Gemeinschaft

Openstreetmap Karten für Garmin

openstreetmap

Wir nutzen für Motorradtouren, seit einigen Jahren, die Daten vom OpenStreetMap Project. Diese OSM Karten können in MapSource und BaseCamp zur Motorrad-Tourenplanung genutzt werden. Die Karten können, auf der Webseite von Axel Schedler herunter geladen werden. Die OSM Karten gibt es seit April 2013 auch mit Höhenlinen für ganz Europa. freie Motorradtourenkarten OpenStreetMap für Garmin, MapSource und BaseCamp

Nachrichten & Nachrichten aus aller Welt rund um das Motorrad

ADAC Test Motorrad-Werkstätten 2010
Ernüchterndes Ergebnis beim Test von 32 Motorrad-Werkstätten: Fast drei Viertel aller Betriebe (72 Prozent) haben bei dieser Stichprobe von ADAC und der Zeitschrift Motorrad nicht alle Fehler gefunden. Die Testkunden erhielten somit nicht die volle Leistung, für die sie bezahlen mussten. Immerhin neun Werkstätten haben dagegen alle fünf präparierten Fehler erkannt. Bei den Motorrad-Werkstätten besteht deutlicher Handlungsbedarf. Ein Betrieb schaffte es, den um 0,5 bar abgesenkten Luftdruck im Hinterreifen zu übersehen. Defekte Glühlampen für Standlicht oder Kennzeichenleuchten wurden in weniger als 50 Prozent der Fälle gefunden. Der gelockerte Kupplungshandgriff, der zusammen mit dem linken Außenspiegel leicht drehbar war, wurde nur von einem Drittel aller Betriebe entdeckt. Immerhin jeweils zwei von vier getesteten Betrieben der Marken Honda und Triumph erreichten ein sehr gutes Testergebnis (++). Ein Triumph-Betrieb aus Filderstadt erhielt sogar die vollen 100 Punkte für Technik und Service. Das Schlusslicht bildet eine Yamaha-Werkstatt aus dem Münchener Raum, die als einzige nur einen Fehler gefunden hat – obwohl auf dem Wartungsplan alle Prüfpunkte abgehakt waren, bei deren Erledigung auch die anderen präparierten Mängel gefunden worden wären. Zum schlechten Gesamtergebnis mag der Testzeitraum im Frühjahr 2010 beigetragen haben, in dem erfahrungsgemäß viele Motorräder aus dem „Winterschlaf“ zur Wartung gebracht werden. Erhöhter Arbeitsanfall darf jedoch keine Ausrede für schlechte Qualität sein – zumal einige Werkstätten trotz des Termindrucks sehr gute Leistungen abgeliefert haben. Daraus ergibt sich für den Verbraucher die Empfehlung, einen Werkstatt-Auftrag eher in der ruhigeren Zeit (Herbst oder Winter) zu erteilen. Nur jeder zweite Betrieb (56 Prozent) hat dem Testkunden einen Wartungsplan mit einer Übersicht der erledigten Arbeiten ausgehändigt. Ohne diesen weiß der Kunde nicht, wofür er im Detail bezahlt. Kritiker sagen, die vom ADAC präparierten Fehler seien zu simpel. Das stimmt nicht: Auch ein gelöster Kupplungsgriff mit Spiegelhalter kann durch plötzliches Drehen den Fahrer ablenken und in eine kritische Situation bringen. Außerdem: Wenn eine Werkstatt schon bei diesen eher einfachen Aufgaben versagt, was ist dann erst bei wirklich schwierigen Arbeiten? Schließlich: Der Kunde bezahlt für die Ausführung a l l e r vom Hersteller vorgeschriebenen Prüfpunkte, die aus Sicht des ADAC auch allesamt sinnvoll sind. Somit hat er ein Recht, für sein Geld auch volle Leistung zu bekommen. Für die Ergebnisauswertung wurde das Bewertungssystem des ADAC-Tests von Auto-Werkstätten weitgehend übernommen. Das Beheben aller technischen Mängel brachte 60 Prozent der Gesamtpunktzahl. Die Service-Qualität wurde mit 40 Prozent gewichtet. Die Reparaturrechnungen ließen oft die nötige Transparenz vermissen, so dass folgende Forderungen im Sinne des Verbraucherschutzes gestellt werden: * keine Rechnungspositionen in Englisch oder unverständliche Bezeichnungen (z. B. „5100 vom Fass“ für eine Motoröl-Sorte, ohne dass damit deren Spezifikation belegt wäre) * vollständige Fahrzeugdaten in der Rechnung (es fehlten mitunter Kennzeichen, Fahrgestellnummer usw.) * Stundensatz und differenzierte Arbeitszeiten für einzelne Positionen extra ausweisen
Quelle: http://www.adac.de/infotestrat/tests/autohaus-werkstatt/motorrad-werkstatt/default.aspx?ComponentId=25551&SourcePageId=34299
eingetragen am 2011-03-19 10:04:07 von Biky
Informationen
E-10 Kraftstoff Da dieses Thema sicher jeden bewegt und bei vielen Kopfschütteln und -schmerzen verursacht, habe ich mal auf die Seite von Yamaha geschaut. Da findet sich ein knapper Satz, der besagt - ich zitiere: "Ab dem Baujahr 1990 sind alle Yamaha Modelle.. [mehr..]
FJR1300 Biker Sachsen Stammtisch
Unser nächster 'FJR1300 Sachsen' Stammtisch findet am Donnerstag 30-08-2018, ab 18:30 statt. Weitere Informationen findet ihr unter unseren Terminen [mehr..]
Yamaha FJR1300 - Biker Stammtisch Sachsen

Sachsengugge 2018

Yamaha FJR1300 Stammtisch Sachsengugge

Die Sachsengugge 2018. Unsere 10. Sachsengugge geht wieder von Donnerstag bis Sonntag. Wir wollen 2018 mit euch wieder das Vogtland unsicher machen!

Nur Insider kennen die Geschichte um das Objekt der Begierde zu jedem Stammtisch

Die Bezeichnung 'Pudding' für eine Süßspeise wurde laut dem Deutschen Wörterbuch der Brüder Grimm im deutschen Sprachraum im 18. Jahrhundert aus dem Englischen übernommen.
Schlagwörter
Deutschland Erzgebirge FJR1300 Garmin Geschichte Grenze Gäste Kilometer Leipzig Motorrad Motorradfahrer Motorradtouren Parkplatz Sachsen Sachsengugge Schweiz Strecke Touren Tourer Deutschland Treffen Tschechien Unsere Wetter Yamaha